Laptop, Notizblock, Notizbuch, Kalender, Mobiltelefon, Handy, Stift, Termin, Terminübersicht, Terminplan

ab 01.07.2018: Gewerbeanmeldungen in NRW elektronisch

Ab 01.07.2018 können Gründer und Unternehmer ihre Gewerbeanzeige über die Webseiten der Wirtschaftskammern und das neue „Gewerbe-Service-Portal.NRW“ an die Ordnungsbehörden versenden. Dieses Portal wird in den kommenden Monaten zu einer umfassenden Dienstleistungsplattform weiterentwickelt, damit die Wirtschaft mehr und mehr Verwaltungsvorgänge von zu Hause aus abwickeln kann.
So wird das Gründen einfacher, schneller und digitaler, damit den jungen Unternehmerinnen und Unternehmern mehr Zeit für den Aufbau ihres Geschäfts bleibt. Und das ist erst der Anfang. In den kommenden Monaten werden die Funktionalitäten des neuen Portals erweitert, damit mehr und mehr Behördengänge digital erledigt werden können. Damit wird NRW bundesweit Vorreiter in der durchgängig digitalen Weiterleitung und Bearbeitung in vielen Kommunen.

So sieht der weitere Zeitplan für das Gewerbe-Service-Portal.NRW aus:

  • 01.07.2018: Elektronische Gewerbeanzeige startet, es besteht Zugang zu allen Dienstleistungen des Portals des Einheitlichen Ansprechpartners NRW (EA NRW).
  • 01.10.2018: Bürger und Einzelunternehmen können sich über das Bürger-Service-Konto authentifizieren, weitere digitale Dienste und die elektronische Bezahlfunktion nutzen.
  • 01.01.2019: Das neue Unternehmens-Service-Konto startet, über das Kapitalgesellschaften und andere juristische Personen digitale Services in Auftrag geben und durch E-Payment bezahlen können. Um das Ausfüllen von Formularen zu erleichtern, können sie ihre personen- und unternehmensbezogenen Daten nach einmaliger Eingabe für viele Verwaltungsvorgänge nutzen.

Es ist geplant, weitere Verfahren auch aus dem Bereich der Wirtschaftskammern, z.B. Eintragung in die Handwerksrolle und weitere gewerberechtliche Erlaubnisverfahren, in das „Gewerbe-Service-Portal.NRW“ zu integrieren. Bis Ende 2018 sollen alle nordrhein-westfälischen Kommunen angebunden sein und diese Leistungen unentgeltlich nutzen.

Quelle: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/minister-pinkwart-elektronische-gewerbeanmeldung-macht-das-gruenden-einfacher, Stand: 01.06.2018 – 10:43 Uhr

Posted in Angebot, Existenz, Information.

Alexander Hof (Gründen im Nebenerwerb)

View posts by Alexander Hof (Gründen im Nebenerwerb)

Gründen im Nebenerwerb bietet (angehenden) Gründern und Unternehmern ein umfangreiches Informationsportal mit wertvollen Tipps, Seminar- und Veranstaltungsangeboten sowie individuelle Beratungen in nahezu allen gründungsrelevanten Bereichen an. Neben einer gewöhnlichen Beratungsdienstleistung erhalten potentielle Enterpreneure bei "Gründen im Nebenerwerb" auch sog. Tragfähigkeitsbescheinigungen, bspw. für die Beantragung des Gründungszuschusses.

Neuerdings können Sie bei "Gründen im Nebenerweb" auch Unterstützung bei der Erstellung Ihres eigenen Imagevideos / Elevator Pitches sowie dem anschließenden Schnitt und der Vermarktung über die eigene Homepage bzw. die sozialen Medien erhalten. Durch diese Angebote sticht die Plattform als Full-Service-Anbieter in der Gründungslandschaft hervor.

Gründen im Nebenerwerb
c/o Alexander Hof
Lindenallee 17
86899 Landsberg am Lech

Tel.: +49 8191 9735555
Fax: +49 8191 9701571
post@gruenden-im-nebenerwerb.de
www.gruenden-im-nebenerwerb.de

www.fb.com/gruendenimnebenerwerb
Instagram: @gruendenimnebenerwerb

Presse: http://bit.ly/pressgin
Kontakt: http://bit.ly/contactgin

Impressum: http://bit.ly/imprintgin
Datenschutz: http://bit.ly/dataprivacygin